Powered by Easytagcloud v2.1

 

stern-nrw

Verleihplattform der Sozialen Stadt Habinghorst

www.verleih-habinghorst.de

Neues aus dem Stadtteil

Aktuelle Termine:

Am 19.11.2017: Abschlussveranstaltung Tanzprojekt

Am 13.12.2017: Stadtteilbeirat

Am 15.12.2017: Letzter Öffnungstag des Stadtteilbüros

Zur Tagesansicht auf fett markierte Einträge klicken

April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Die nächsten Termine

Keine Termine

Hallo und guten Tag,

Von Frühjahr 2011 bis Ende 2017 liefen die Anstrengungen mithilfe des Förderprogramms der "Sozialen Stadt", den Stadtteil Habinghorst zu unterstützen, die Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern und negativen Tendenzen entgegenzuwirken. Bei städtebaulichen, sozialen sowie infrastrukturellen Problemen wurden Impulse gesetzt und Bewegung eingeleitet.

Sie stoßen beim Stöbern auf dieser Website auf allgemeine Grundinformationen sowie auf Beschreibungen der Projekte der Sozialen Stadt.

Ab dem 18.12.2017 stehen Ihnen als AnsprechparterInnen bis auf Weiteres die KollegInnen des Fachbereichs Stadtentwicklung Castrop-Rauxel zur Verfügung
Telefon (Frau Reetz): 02305-1062891
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allen HabinghorsterInnen und anderen Projektbeteiligten sagen wir danke für die jahrelange gute Zusammenarbeit

Ihr Team des Stadtteilbüros Habinghorst

IMG 6040 kleinBürger entdeckten am 09.05.2015 im Rahmen des „Tag der Städtebau-
förderung" Habinghorst

Bevor der erste Rundgang, mit ca. 20 Teilnehmern durch den Stadtteil startete, berichteten Bürgermeister Johannes Beisenherz und Martin Oldengott (Bereichsleiter der Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung) über die bereits im Rahmen der Sozialen Stadt Habinghorst durchgeführten Projekte. Der Rundgang führte die bunt gemischte Truppe über die Lange Straße, den Stadtteilpark mit Skateanlage, die Waldbühne, das Berufskolleg und den Schulhof der Fridtjof-Nansen-Realschule. Weiter ging es zu den Stahlbauhäusern,

wo ein ehemaliger Bewohner berichtete wie er dort aufgewachsen ist. Die Stahlhaussiedlung Am Tweböhmer und An der Heide ist ein einzigartiges Baudenkmal in Castrop-Rauxel. Die Häuser wurden in den Jahren 1928 u. 1929 erbaut und sollten dazu beitragen, den erhöhten Wohnungsbedarf, vor allem durch die Beschäftigten der Zeche Viktor, in Habinghorst zu decken. Heute sind die Häuschen (ca. 60 qm Wohnfläche) in Besitz von privaten Eigentümern die ihre Häuser liebevoll pflegen. Weiter ging es zu dem neu zu gestaltenden „Spielort" an der Oskarstraße. Demnächst werden hier die alten Planungen wieder aufgegriffen und weiter vorangetrieben. Auch die Fläche für den geplanten Seniorengarten wurde begutachtet. Ebenso wie für den Spielort wird es noch in diesem Jahr ein Beteiligungsverfahren zur Gestaltung des Gartens geben. Der Rundgang endete in einem gemütlichen Beisammensein und aktivem Austausch im Haus der Begegnung. Dort hatte der Bürgerverein Habinghorst! e.V. zur Stärkung Schnittchen und kalte Getränke vorbereitet.